Detlev Berning am Meer

Rechts- und Steuerberatung

Ich verstehe mich als Berater. Der Begriff Beratung bezeichnet im Allgemeinen ein Gespräch oder einen anderweitig kommunikativen Austausch (Brief, E-Mail o. ä.) oder auch eine praktische Anleitung, die zum Ziel hat, eine Aufgabe oder ein Problem zu lösen oder sich der Lösung anzunähern. Mir ist der persönliche Kontakt mit meinen Kunden wichtig und der entscheidende Teil meiner Arbeit.

Ich muss, damit ich meine Mandanten beraten kann, zunächst einmal geklärt haben, was sie wirklich wollen. Um das heraus zu finden, führe ich grundsätzlich ausführliche Aufnahmegespräche, die eine Art Coaching beinhalten. Was nützt es Ihnen, wenn Sie mir sagen, dass Sie wegen eines Anspruchs das Gericht anrufen wollen, sind sich aber gar nicht darüber im Klaren, was das für Sie bedeutet (Kosten, Zeit, Dauer)?

 

Fallmanagement - Mehr Effizienz und Effektivität durch richtiges Vorgehen

Verfolgung des Rechts

Ausgangslage: es ist immer wieder das Gleiche

  • Sie als Unternehmer stecken in einem Konflikt mit einem Geschäftspartner (extern) und kommen allein nicht weiter. Sie gehen zu „Ihrem“ Anwalt und der macht dann ……..
  • Oder es gibt Stress mit Mitarbeitern und Sie halten arbeitsrechtliche Konsequenzen für evtl. angebracht. Vielleicht reden Sie erst noch mit ihrem Steuerberater; danach ist dann wieder der Hausanwalt dran.
  • Sie haben Stress mit Ihrem Team und wissen nicht, wie Sie den Konflikt lösen sollen. Vielleicht  haben Sie auch eine Ahnung, dass Sie persönlich etwas mit dem Konflikt zu tun haben könnten. Aussitzen? Kollegen ansprechen? Coaching in Anspruch nehmen? Oder die Personalabteilung einschalten? Wenn Sie eine Konfliktbearbeitung anstreben: Wie sollen Sie vorgehen? Was ist richtig: Supervision, Moderation, Mediation oder was es auch immer gibt?

Und dann?

Der Anwalt kennt sich in seinem Arbeitsbereich gut aus: Im Arbeitsrecht, im allgemeinen Zivilrecht usw. . Der legt sich dann gleich mit seinem Rechtswissen ins Zeug und versucht, Sie so zu unterstützen. So kennen Sie das Procedere. Oft überrascht Sie regelmäßig das, was von der anderen Konfliktpartei kommt; auf die erhoffte Gefügigkeit warten Sie in der Regel vergebens.

Das, was die klassischen Berater nicht leisten, ist, Sie zu beraten, wie Sie am besten vorgehen, welche Möglichkeiten und Wege denkbar sind. Die Berater kommen oft  gar nicht auf die Idee, Sie könnten vielleicht etwas anderes wünschen, wenn Sie sie in ihrer Profession als Rechtsanwalt aufsuchen.

Führung und Konflikt

Ausgangslage: es ist immer wieder das Gleiche

  • Sie merken, dass in Ihrem Unternehmen, Ihrer Organisation etwas schief läuft. Arbeitsabläufe funktionieren nicht wie gewohnt, Ihre Mitarbeiter reden nicht mehr miteinander, sondern übereinander. Die «Chemie» stimmt nicht mehr. Sie stellen fest, dass Sie etwas tun müssen – aber was? Im besten Falle möchten Sie sich erst einmal orientieren, bevor Sie eine richtungsweisende Entscheidung treffen.
  • Oder es gibt Stress mit Mitarbeitern und Sie halten arbeitsrechtliche Konsequenzen für angebracht. Vielleicht reden Sie erst noch mit ihrem Steuerberater; danach ist dann wieder der Hausanwalt dran.
  • Sie haben Stress mit Ihrem Team und wissen nicht, wie Sie den Konflikt lösen sollen. Vielleicht  haben Sie auch eine Ahnung, dass Sie persönlich etwas mit dem Konflikt zu tun haben könnten.
  • Es geht um Nachfolgefragen? Bei persönlicher Betroffenheit fällt es regelmäßig schwer, den Baum im Wald zu erkennen.

Und dann? Was tun?

Sie versuchen, mit Ihnen bekannten Rezepten zu (re-) agieren.

Vielleicht sprechen Sie einen Berater an wie z.B. Ihren Steuerberater. Das, was die klassischen Berater nicht leisten, ist, Sie zu beraten, wie Sie am besten vorgehen, welche Optionen Sie überhaupt haben. Sind Sie gewohnt, sich einen Rat einzuholen? Jeder Berater sagt Ihnen, was er für richtig hält. Die Berater kommen gar nicht auf die Idee, Sie könnten vielleicht etwas anderes wünschen.

Aussitzen? Kollegen ansprechen? Coaching in Anspruch nehmen? Oder die Personalabteilung einschalten?

Wenn Sie eine Konfliktbearbeitung anstreben: Wie sollen Sie vorgehen? Was ist richtig: Supervision, Moderation, Mediation oder was es auch immer gibt?

Mein Angebot

Das Fallmanagement bei rechtlich relevanten Sachverhalten

Gemeinsam mit Ihnen schaue ich Ihre Situation an. Sie informieren mich über Strukturen und Abläufe. Ich spreche mit Ihnen wie ein Coach mit seinem Coachee und liefere Ihnen anschließend eine erstes Feedback: Was habe ich verstanden, was beobachtet? Wo können die Ursachen für Störungen liegen? An welchen Stellschrauben lässt sich drehen? Ich stelle Ihnen Gestaltungsvarianten vor, wie Sie weiter vorgehen können. Richtiges Vorgehen bedeutet authentisch sein mit der Entscheidung, die Sie veranlassen.

  • Komponenten der Bestandsaufnahme: Was sind die Erkenntnisse über die Ursache der Störungen; Was möchten Sie erreichen? Durch meine sich anschließende Beratung haben Sie eine Vorstellung davon, was Sie unternehmen können und mit welchem Aufwand dies verbunden ist (finanziell, zeitlich sowie anderer Ressourcen wie Nerven, Stress etc.). Sie wissen, was Sie mit Bordmitteln erreichen und wo Sie externe Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Kurz: Sie erhalten einen Fahrplan mit konkreten Strategien und Handlungsempfehlungen.
  • Denn für jede Entscheidungssituation und für jeden Konflikt gibt es ein geeignetes Verfahren, das den Klärungs- und Lösungsprozess optimal unterstützt. Das ist nicht immer der Rechtsweg, der Gang zum Gericht.
  • Damit Sie entscheiden können, was für Sie der richtige Weg ist, benötigen Sie einen Überblick über diese Möglichkeiten.
  • Weil schon diese Beratung Rechtsberatung sein kann, benötigen Sie einen Rechtsanwalt, weil allein Rechtsanwälte rechtsberatend tätig werden dürfen. Interessant wird es für sie jedoch erst, wenn Sie die anderen Möglichkeiten einer Konfliktbearbeitung aufgezeigt bekommen.  Dazu ist meine Erfahrung als Mediator, Moderator, Coach sowie – was wirtschaftliche Dimensionen anbetrifft – auch als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer hilfreich.

Probieren Sie es aus.

Honorar:

  1. Erstkontakt = erste Stunde der Beratung: € 150,00 zzgl. USt
  2. Folgeberatung: € 220,00 zzgl. USt je Stunde

 

Fallmanagement Führung und Konflikt

  • Richtiges Vorgehen? Bedeutet authentisch zu sein mit der Entscheidung, die Sie veranlassen
  • Sie erhalten zeitnah eine Bestandsaufnahme und Erkenntnisse über die Ursache der Störungen. Durch meine Begleitung haben Sie eine klare Vorstellung davon, was Sie ändern sollten und mit welchem Aufwand dies verbunden ist. Sie wissen, was Sie mit Bordmitteln erreichen und wo Sie externe Unterstützung brauchen. Kurz: Sie erhalten einen Fahrplan mit konkreten Strategien und Handlungsempfehlungen.
  • Für jede Entscheidungssituation und für jeden Konflikt gibt es ein geeignetes Verfahren, das den Klärungs- und Lösungsprozess optimal unterstützt. Ich begleite und berate Sie (einzelne Personen oder Interessengruppen), gezielt über die in der jeweiligen Situation erfolgversprechendste Vorgehensweise.
  • In der Beratung kann es um das Herausarbeiten von Verfahrens- oder Handlungsoptionen gehen, aber auch um eine möglichst konstruktive Einbindung der übrigen beteiligten Personen und Institutionen in den anstehenden Entscheidungsprozess.
  • Am Ende sind Sie in der Lage, die für Sie richtige Entscheidung zum weiteren Vorgehen zu treffen, weil Sie wissen, worauf Sie sich einlassen.

Probieren Sie es aus.

Honorar:

  1. Erstkontakt = erste Stunde der Beratung: € 150,00 zzgl. USt
  2. Folgeberatung: € 220,00 zzgl. USt je Stunde

Steuerberatung

allgemeine Steuerberatung

Vorwiegend Unternehmer mit Gestaltungsfragen aber auch Privatleute berate ich gern. Es geht um alltäglich aufkommende Fragen wie z.B. die Konsequenzen, wenn bei Unterhaltszahlungen die Anlage U für den Sonderausgabenabzug beim Leistenden genutzt werden soll. Die Konsequenzen sind nicht nur steuerrechtlicher Art sondern ggf. auch zivilrechtlicher Natur.

Jahresabschlüsse, Steuererklärungen

Ich erstelle Jahresabschlüsse und fertige die Steuerklärungen - sowohl des Unternehmens wie auch der Gesellschafter. Da ich keine Buchhaltungen fertige, muss der Mandant diese bereit stellen.

Die Jahresabschlusserstellung erfolgt im intensiven Kontakt mit der Geschäftsführung, so dass ein Großteil der notwendigen oder auch nur sinnvollen Beratung über einen gewissen Zeitraum hinweg erfolgt. So ist der Austausch intensiv und in der Regel nachhaltig.

Vertretung im Finanzgerichtsverfahren

Meine juristische Ausbildung macht es mir leicht, die Erfolgsaussichten von Steuerstreitigkeiten einschätzen zu können. Im Prozess selbst bin ich dem Gericht ein ebenbürtiger Partner - im Interesse des Mandanten.

Rechtsberatung

Unternehmensrecht

Das Unternehmensrecht ist das Rechtsgebiet zur Führung, des Verkaufs und der Rechtsstellung des Unternehmens.

In Bezug auf die Führung einer Organisation beschränkt sich mein Angebot auf das, was ich auf meiner Website www.wirtschaftsmediation-hannover.com zu Konfliktmanagement und Wirtschaftsmediation dargestellt habe.

Das Unternehmensrecht ist Querschnittsmaterie des Handels-, Arbeits-, Steuer, Konzern-, Kartell- und Wettbewerbsrechts.  Der rein rechtliche Anteil ist im Kern gesellschaftsrechtliche Gestaltungsberatung und korrespondiert mit der Steuerberatung und (teilweise) der Wirtschaftsprüfung. Für die übrigen Bereiche des Unternehmensrechts empfehle ich erfahrene Kollegen, mit denen ich laufend zusammen arbeite.

Unternehmensnachfolge

Seit Beginn meiner selbständigen Tätigkeit bin ich mit Unternehmensnachfolgen beschäftigt. In den früheren Jahren vorwiegend als Rechtsberater mit dem Auftrag, Kaufverträge zu verfassen (die dann natürlich auch den steuerrechtlichen Vorgaben genügen müssen) sowie als Schiedsrichter. Ich verfüge über Vertragsmuster von mehr als 100 Seiten A-4 Stärke. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass auch noch so dicke Veträge nicht verhindern können, dass Konflikte dennoch auftreten (und nur zur Erfassung aller Konfliktpotentiale sind die Vertragswerke so seitenstark).

Unverändert bin ich ansprechbar auf die Gestaltung solcher Vertragswerke. Mir liegt aber am Herzen, dass sich die Vertragsparteien darüber im Klaren sind, dass Konflikte dennoch auftreten können. Insoweit verweise ich auf das Prophylaxemodul, das ich auf der Website www.wirtschaftsmediation-hannover.com dargestellt habe.

Darüber hinaus erstelle ich Due-Diligence-Gutachten zur Rechtslage des Unternehmens - oft ein wichtiger Baustein für die Vertrauensbildung zwischen Käufer und Verkäufer.

Existenzgründer

Als KFW- und Und N-Bank Berater für die Vorgründungs- und Gründungsberatung kann ich Gründer umfassend begleiten - ggf. auch finanziell gefördert. Unabhängig davon Berate ich Gründer als Rechtsanwalt in Bezug auf solche Themen wie Wahl der passenden Rechtsform eingeschließlich Gestaltung der entsprechenden Verträge.